Ohrlochstechen mit Studex

Inhorgenta Munich 2013: Neon-Trend setzt sich durch

INHORGENTA MUNICH 2013, Halle A1, M&M Uhren GmbH – Color-Blocking-Serie – © Messe München GmbH
Fast 30.000 Fachbesucher aus 85 Ländern besuchten vom 22. bis 25. Februar 2013 die Inhorgenta Munich. Insgesamt 1.237 Aussteller zeigten ihre neuesten Kollektionen – ein Plus von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Fachmesse konnte ihren internationalen Anspruch stärken: Ein Drittel der Besucher und fast die Hälfte der Aussteller kamen aus dem Ausland nach München, um bezahlbaren Luxus aus dem Bereich Schmuck, Uhren und Lifestyle zu erleben bzw. zu zeigen. In diesem Jahr feierte die Messe ihr 40. Jubiläum und eröffnete eine weitere Lifestyle-Halle namens „Trends & Vision“.

INHORGENTA MUNICH 2013, Halle C1, A. Ruppenthal KG – Edelsteinketten – © Messe München GmbH
Wie die Inhorgenta zeigte, setzt sich ein Trend, der schon im letzten Jahr startete und auch in den Frühjahrs-/ Sommer-Shows auf den Laufstegen präsent war, im Jahr 2013 auch in der Uhren- und Schmuck-Branche weiter durch: Neon-Farben. Wer es im letzten Jahr nicht glauben wollte und sich in die 1980er Jahre zurückversetzt fühlte, wird jetzt staunen: Schmuck, Uhren, Handtaschen oder Schuhe in Neon-Gelb, -Grün, -Fuchsia und -Pink, -Blau und -Rot bzw. -Orange setzen zum einen Akzente für sonst schlicht gehaltene Outfits, zum anderen ergänzen sie wunderbar die schillernde Designer-Mode in Neon-Farben.

Auf der Inhorgenta Munich lagen beispielsweise folgende Schmuck-Hersteller bzw. -Anbieter im Neon-Trend:

Ohrstecker zum Ohrlochstechen aus der Neon-Kollektion von Studex – © Studex Europa
In der neuen „Trends & Vision“-Halle B3 zeigte Lizas ihre qudo- und Lizas-Kollektionen, die auch mit Armbändern in Neonfarben aufwartete. Am Stand der A. Ruppenthal in Halle C1 funkelten Edelsteinketten beispielsweise in Neon-Grün und -Orange. Studex Europa stellte in Halle A2 seine neue Neon-Kollektion mit Ohrsteckern vor, die fürs Ohrlochstechen gemacht sind. Und in der Farbvielfalt der Trollbeads, die Eulit in Halle B2 zur Schau stellte, waren ebenfalls Neon-Farben vertreten.

Bei den Uhren-Herstellern bzw. -Anbietern wurde dieser Trend noch deutlicher:

INHORGENTA MUNICH 2013, Halle B3, Pranda & Kroll GmbH & Co. KG – Baldessarini – © Messe München GmbH
Pranda & Kroll zeigte in Halle B3 beispielsweise die Neuheiten der Uhren-Kollektion von Baldessarini, die Akzente in Neon-Grün setzt. In Halle A1 stellte M&M Uhren seine Color-Blocking-Serie mit Armbändern sowie filigranen Akzenten in verschiedenen Neon-Farben und schwarzem Edelstahlgehäuse vor. Tolle Idee: Zu den Uhren werden farblich passende Ringe angeboten. In der gleichen Halle fielen ebenfalls die Uhren der Serie Marc by Marc Jacobs und die Farbvielfalt der ice-watch von albu.con ins Auge.

INHORGENTA MUNICH 2013, Halle B3, qudo - lizas collection – © Messe München GmbH
Styling-Tipp: Die verschiedenen Schmuckstücke und Uhren lassen sich gut miteinander kombinieren. Haarsträhnen bzw. Ombre Hair, Nagellack und Makeup in Neon-Farben passen toll dazu. Auf Pinterest findet Ihr auf unserer Pinnwand „Neon Trend 2013“ einige Beispiele.

In der Mode
zeigen Oscar de la Renta, Versus sowie Versace, Proenza Schouler, Simone Rochas und Matthew Williamson, wie toll Neon-Farben aussehen können (teilweise auch auf „Neon Trend 2013“ zu finden). Meine absoluten Lieblinge: diese blauen Schuhe mit neon-pinken Absätzen und neon-orangen Bändern.

INHORGENTA MUNICH 2013, Halle B2, EULIT-Werk Staude GmbH & Co. KG – Trollbeads – © Messe München GmbH
INHORGENTA MUNICH 2013, Halle A1, Marc by Marc Jacobs – © Messe München GmbH
INHORGENTA MUNICH 2013, Halle A1, albu.con GmbH, ice-watch – © Messe München GmbH

So bleiben wir in Kontakt

Twitter Folgen Sie uns auf Twitter.

Studex FanClub Deutschland Studex FanClub Deutschland

Pinterest Besuchen Sie uns auf Pinterest.

Instagram Folgen Sie uns auf Instagram.

Facebook Unser YouTube-Kanal.

Kontakt Senden Sie uns eine Nachricht.

@Studex_DE auf Twitter

So einfach geht’s